ALR Jordan Nummer 3

Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Allgemein

  • Hersteller: ALR Jordan
  • Modell: Nummer 3
  • Baujahre: 1990 - ?
  • Hergestellt in: 4300 Essen 13 (ALR Akustik u. Reglungstechnik)
  • Farbe: Schwarz, Weiß, Buche, Kirsche, Eiche
  • Abmessungen: 230mm x 915mm x 260mm (1. Generation) 230 mm x 920 mm x 270 mm (BxHxT) (2. Generation)
  • Gewicht: 18 kg
  • Neupreis ca.: 2200 DM


Technische Daten

  • Bauart: 2 1/2-Wege Baßreflex, Standlautsprecher
  • Chassis:
    • Tieftöner: 1x Vifa P17-WJ.. und 1 x Vifa M17.. (o. sehr ähnliches Vifa OEM Modell) 2x 17cm Vifa M17WH-?? (2. Generation)
    • Hochtöner: 1x Vifa Aluminiumkalotte mit spez. Frontplatte (1. Generation); 1x 26mm Vifa H26TG-08 (2. Generation)
  • Belastbarkeit: 120/160 Watt (Nenn-/Musikbelastbarkeit)
  • Wirkungsgrad: 89 dB
  • Frequenzgang:
  • Übertragungsbereich: 35 - 28.000 Hz
  • Übergangsbereiche:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Empfohlene Verstärkerleistung: 30 - 250 Watt

Besondere Ausstattungen

  • Echtholzfurnier, 2 * Baßreflexrohr (vorne und hinten), Bi-Wiring

Bemerkungen[Bearbeiten]

Es gab 2 Generationen dieses Modells:

  • Generation 1 mit jeweils Vifa Poly.- und Papier-Tiefmitteltöner sowie Aluminiumkalottenhochtöner (Diese Serie wurde optisch identisch auch schon unter dem Firmennamen ART hergestellt, teils noch mit Vifa-Standardfrontplatte vor dem Hochtöner)
  • Serie 2 mit Vifa H26TG-08 Hornkalotte und eigens für ALR entwickeltem Vifa Papier-Kohlefaser-Tiefmitteltöner mit Phaseplug

Weitere Modelle der gleichen Serie:

Bilder[Bearbeiten]

1. Generation

Alr-nummer3-wiki-komplett-1024-kompremiert.jpg

2. Generation

ALR Nr 3 2te Generation.PNG

ALR Nr3 001.jpg

Berichte[Bearbeiten]

Der ALR Nummer 3 war in seiner Klasse mehrfach Testsieger. Der Klang ist recht neutral und gut aufgelöst. Tiefe Frequenzen sind weniger dominant, als man es vielleicht von aktuellen Boxen gewöhnt ist. Die Größe des Hörraums sollte nicht zu klein sein (>20qm), Kabelquerschnitt ab 3qmm, kurze Kabel verwenden (2-3m). Die Nummer 3 ist eine Box der man stundenlang zuhören kann, ohne das es nervig wird, und das auch bei höheren Lautstärken.

Links[Bearbeiten]

Interessant ist auch die Innenaufteilung der Box. Die Frequenztrennung der beiden Tief/Mitteltonlautsprecher erfolgt nicht über die Frequenzweiche, sondern rein akustisch über die Größe des Resonanzraumes. Kleines Volumen für den Mitteltoneinsatz des oberen Lautsprechers, wesentlich größeres Volumen für den unteren Lautsprecher als Tieftöner. Diese Innenraumaufteilung erfolgt über eine quer eingebaute Platte, so dass dadurch auch wirkungsvoll Interferenzen unterbunden werden.