Akai GX-75 MK II

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Allgemein

  • Hersteller: Akai
  • Modell: GX-75 MK II
  • Typ: Kassetten Tape Deck
  • Baujahre: 1991 - 1993
  • Hergestellt in: Japan
  • Farbe: Schwarz
  • Fernbedienung: RC-G 95
  • Leistungsaufnahme:
  • Abmessungen: 425 x 154 x 350 mm (BxHxT)
  • Gewicht: 9,2 kg
  • Neupreis ca.: 998 DM


Anschlüsse

  • Anzahl der Eingänge: 2
    • Line (Chinch) Empfindlichkeit 70mV Eingangsimpedanz 47kOhm
    • CD/DAT Direct IN (Chinch) Empfindlichkeit 240 mV Eingangsimpedanz 47 kOhm
  • Anzahl der Ausgänge: 1/ 1
    • Line (Chinch) Nenn-Ausgangspegel 388 mV an 150 kOhm
    • Kopfhoerer (Stereo-Klinke) Ausgangsleistung 0-1,3 mW an 8 Ohm


Technische Daten

  • Tonköpfe: 3 (Record 2-Spur, Play 2-Spur, Löschen)
  • Motoren: 3 (1x Capstan Direct Drive mit riemengetriebenen 2. Capstan, 1x Wickelantrieb, 1x Tonkopfschlitten)
  • Gleichlaufschwankungen: 0,025 % WRMS / 0,04 % DIN
  • Bandarten: Typ I / Typ II / Typ IV
  • Frequenzgang:
    • Typ I (15- 19.000 Hz +-3dB)
    • Typ II (15- 20.000 Hz +-3dB)
    • Typ IV (15- 22.000 Hz +-3dB)
  • Klirrfaktor: <0,6 % mit Typ IV (Metall)Kassette
  • Signalrauschabstand: Typ IV
    • Dolby OFF: 59 dB
    • Dolby B: verbessert 5 dB bei 1 kHz, 10 dB ueber 5 kHz
    • Dolby C: verbessert 15 dB bei 500 Hz, 20 dB 1 kHz
  • Auto-Reverse: nein
  • Titelsuchlauf: ja, IPLS
  • Dolby: ja, B + C
  • Dolby HX-PRO: ja, SCHALTBAR
  • MPX-Filter: ja
  • Fader: nein
  • Pitch-Kontrolle: nein
  • CD-Synchro-Aufnahme: nein
  • Eingangswahl: CD-direct, Line umschaltbar
  • Kopfhörerausgang: mit Lautstärkeregler


Besondere Ausstattungen

  • 3 Head, Closed Loop, Double Capstan, Direct Drive
  • Aufnahmewickel mit Rutschkupplung für besseren Gleichlauf (ab MK II)
  • verglaster GX-Tonkopf (lebenslange Garantie) vermindert Bandabrieb und verschleisst kaum
  • getrennt lagejustierbarer Aufnahmekopf (ab MK II)
  • vergüteter Löschkopf (ab MK II)
  • Hinterbandkontrolle
  • Kalibrierfunktion zur Anpassung von BIAS/ Level an Bandsorte
  • Bias-Oszillator mit 16kHz Einmessfrequenz (MK II, MK I hat 8kHz)
  • Dolby-Testton-Generator mit 400Hz Einmessfrequenz
  • CD/ DAT Direkteingang
  • IPLS Titelsuchlauf
  • abschaltbares Fluoreszenz-Display
  • Verkupferte Bodenplatte
  • A-B-Memory
  • Sobothan-Dämpferplatte für Cassettengehäuse (nur MK II)
  • der Dolby-Baustein (Sony CX20187) wird bei „Dolby off“ vollständig umgangen (nur MK II)
  • gegenüber GX-75 (MK I) völlig überarbeitete Platinen (Signalverarbeitung, 105KHz-Biasoszillator) mit symmetrischen Wiedergabeverstärker und geänderter Anordnung der Signalstufen, technisch dem MK I überlegen

Bemerkungen[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

  • Bild: Akai GX-75 II

Akai GX-75 II-1991.jpg


Berichte[Bearbeiten]

  • Stereoplay (04/ 93): Spitzenklasse II - mit Zweischichtbändern Spitzenklasse I
  • Beste Mechanik - aber mässiger Klang, fremdbespielte Kassetten gar nicht!HW
  • mächtiges, übersichtlich ausgebautes Gerät mit ganz gutem Klang. Gut im Netz dokumentiert. Schwächen in der Spannungsregelung/ -versorgung für die Signalverarbeitung. Exzellenter Klang nach einigen technischen Änderungen möglich. jpk

Links[Bearbeiten]