Cambride Audio Azur 651c

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten[Bearbeiten]

Technische Daten und Aussehen (Front/Rear in silber) sind dem .pdf zu entnehmen:

Datei:Azur 651C Tech Specs.pdf

Bemerkungen[Bearbeiten]

Original Werbetext:

Ausstattung: Ringkerntransformator von audiophiler Qualität mit ultraniedrigem Rauschen und Verzerrung Doppelte Wolfson WM8742 DACs angeordnet in 2-Pole Bessel; Dual Differential Virtual Earth Balanced - Filtertopologie Proprietäre Cambridge Audio S3-Servolösung Alle Platinen und DAC-Stufen mit doppelseitiger Oberflächenmontagetechnik, ohne Drahtbrücken, ultrakurze Signalwege Neue wählbare Digitalfilter lineare Phase, kleinste Phase, Steep Hochpräziser Master Clock-Oszillator und sehr präzise entwickelte, auf die Impedanz abgestimmte Clock-Pufferungs-Verfahren Nahtlos umlaufende Abdeckhaube mit stabiler Frontplatte aus gebürstetem Aluminium, sowie doppelschichtige, gedämpfte Füße; ergibt verbesserte Resonanzkontrolle Umweltfreundliche Standby-Schaltung mit <1W Leistungsverbrauch Erhältlich mit schwarzem und silbernem Finish.

Doppelte Wolfson WM8742 DACs stellen eine signifikante Leistungssteigerung gegenüber dem prämierten Vorgängermodell des 651C dar und werden in einer doppelten Differenzkonfiguration umgesetzt (jeder Kanal besitzt seinen eigenen DAC zum Verarbeiten von Informationen). Eine ausgeklügelte 2-Pole Dual Differential Double Virtual Earth Balanced Bessel-Filteranordnung filtert Rauschen und Verzerrung so gut wie ganz aus dem DAC-Signal heraus. So erhält man einen einmaligen Leistungslevel. Die neuen DACs sind auch mit einem Digitalfilter mit drei Einstellungen ausgestattet.

So können Sie wählen, wie Sie Ihre Musik hören möchten: Das Filter mit steilem Abfall (Steep) weist auf Kosten von etwas Pre- oder Post- Ringing im Zeitbereich eine starke Dämpfung von Aliasing-Bildern außerhalb des Durchlassbandes auf (d.h. über 22,05 kHz). Das lineare Phasenfilter weist einzigartig eine konstante Gruppenlaufzeit auf, die alle Audiosignale bei allen Frequenzen gleichermaßen verzögert, was bedeutet, dass das ganze Audiosignal am Ausgang mit voller zeitlicher Kohärenz anliegt. Die kleinste Phase weist dabei keine konstante Gruppenlaufzeit auf; vielmehr wurden die Koeffizienten ohne Mitkopplung optimiert, sodass die Impulsantwort kein Pre-Ringing im Zeitbereich aufweist.

Das S3 Custom CD ServoTM System von Cambridge Audio nur für CDs verwendet einen eigens entworfenen Chipsatz und die neueste doppelseitige Oberflächenmontage-Technologie mit ultrakurzen Signalwegen ohne Kabelverbindungen. Schaltungen und Software wurden mit größter Sorgfalt entworfen, und S3 ermöglicht ein dynamisches Anpassen der Fokussierung, des Tracking und der Ausgangsleistung des Lasers in Echtzeit, wodurch die digitalen Informationen bestmöglichst gelesen werden und Jitter minimiert wird. Ermöglicht wird dies alles durch einen leistungsstarken ARM7-Prozessor und ergänzt von einem hochpräzisen Master Clock-Oszillator und das sehr präzise entwickelte, auf die Impedanz abgestimmte Clock-Pufferungs-Verfahren.

Dabei stellt der sehr bewährte Transport eine unglaubliche Steifheit sicher, und das CD-Fach selbst wurde so ausgelegt, dass sich seine Bedienung sanft und edel anfühlt. Ein invertiertes schwarzes DFSTN-Display (Double Film Super Twisted Nematic) gibt Ihnen Feedback über die Features des 651C, zu denen jetzt auch die Unterstützung von CD-Text gehört. Wie bei allen Azur CD-Playern sorgt ein hochwertiger Ringkerntransformator für geringeres Rauschen und weniger Wellenformverzerrung und somit für eine ruhigere Stromversorgung.

Bilder[Bearbeiten]

Azur 651C inside.JPG

Testberichte[Bearbeiten]

Bedienungsanleitung: Datei:Azur 651C User Manual.pdf

Stereo-Test von 01/2013: Datei:Stereo-Test Cambridge Audio.pdf

Links[Bearbeiten]

Beschreibung