Mordaunt Short Premiere 5.1

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marke: Mordaunt Short

Modell: Premiere 5.1

Konfiguration: 5.1-System

Verbindung: Kabelgebunden

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Bauform: Surround/Satellit
    • 4 x Mordaunt-Short MS 302 Satelliten Front/Surround:
      • 2-Wege Lautsprecher
      • Frequenz: 100-20.000 Hz
      • Wirkungsgrad: 86 dB
      • Impendanz: 4 Ohm
      • Membran:
        • 90 mm Mittel/Tieftöner
        • 25mm Hochtöner, Aluminium
      • Für Verstärkerleistungen von 15 bis 80 Watt
      • Magnetische Abschirmung
      • Maße (H x T x B): 180 x 112 x 130 mm
      • Gewicht: 2 kg
    • 1 x Mordaunt-Short Center MS 304:
      • Center-Lautsprecher
      • Übergangsfrequenz: 100-20.000 Hz
      • Wirkungsgrad: 87 dB
      • Impendanz: 4 Ohm
      • Membran:
        • 90mm Mittel/Tieftöner
        • 25mm Hochtöner, Aluminium
      • Für Verstärkerleistung von 15 bis 80 Watt
      • Magnetische Abschirmung
      • Maße (H x T x B): 130 x 112 x 278 mm
      • Gewicht: 6,6 kg
    • 1 x Mordaunt-Short MS 308 Sub:
      • Frequenzbereich: 30-150.000 Hz
      • Nennbelastbarkeit: 80 Watt, Aktiv
      • Magnetische Abschirmung
      • Maße (H x T x B): 305 x 305 x 305 mm
      • Gewicht: 9,4Kg

Bemerkungen[Bearbeiten]

Weitere Modelle der gleichen Serie:

Bilder[Bearbeiten]

Mordaunt Short Premiere 5.1.jpg

Testberichte[Bearbeiten]

Fazit des Testberichtes von "Area DVD":

"Für die 800,00 EUR-Preisklasse sind die Leistungen des Mordaunt Short Premiere 5.1 schlichtweg überragend. Der aktive Subwoofer Mordaunt-Short MS 308 Sub begeistert durch Dynamik und Durchsetzungskraft, in Hörräumen bis knapp 20 Quadratmeter liefert er auch bei höheren Pegeln eine sehr gute Performance ab. Der Tiefgang des kompakten Bauteils überzeugte im Test ebenso wie das erstaunlich solide Volumen. Doch dies ist noch nicht alles, selbst im Musikbetrieb "brabbelt" der Mordaunt-Short MS 308Sub nicht nur unpräzise vor sich hin, sondern offeriert ein beachtliches Maß an exakter Darstellung. Die vier identischen Satelliten Mordaunt-Short MS 302 und der größer dimensionierte Center wollen bei solchen Leistungen, die ihr "tieffrequenter Partner" vollbringt, natürlich keinesfalls zurückstehen und vervollständigen den hervorragenden Gesamteindruck durch ihre hohe klangliche Homogenität. Störende Klanglöcher, wie man sie bei nicht allzu teuren Subwoofer-/Satelliten-Kombinationen häufiger heraushört, sind dem Mordaunt Short Premiere 5.1 fremd, es wird ein so kompletter Klangeindruck geboten, als täten größervolumige Regallautsprecher ihren Dienst und nicht die doch recht kompakten Mordaunt-Short-Satelliten Mordaunt-Short MS302. Erfreulich auch die Darbietung des Mordaunt Short Premiere 5.1 im Hochtonbereich, hier spielen die Komponenten frei auf und ohne das vielen günstigeren Systemen eigene leicht belegte Klangbild. Selbst bei hohen Pegeln ist der Klang des Mordaunt Short Premiere 5.1, vorausgesetzt der Hörraum ist nicht zu groß, noch klar und sauber. Bliebe zu ergänzen, dass auch die Verarbeitung des Mordaunt Short Premiere 5.1 unsere Zustimmung findet - mit einer kleinen Ausnahme: Die Lautsprecher-Bespannungen wirken weder besonders hochwertig noch besonders haltbar, schon im Neuzustand werfen sie leichte Wellen. Doch dieses kleine Manko ändert nichts daran, dass es Mordaunt-Short geschafft hat, zum vergleichsweise sehr bescheidenen Preis ein vollwertiges Sub-/Sat-System auf die Beine zu stellen, das nicht nur im Heimkino- sondern auch im Mehrkanalmusik-Betrieb sehr brauchbar klingt. Nicht zu vergessen: Selbst im Stereoeinsatz sind die Leistungen des Mordaunt Short Premiere 5.1 gut - die Homogenität stimmt auch hier, der Sub überzeugt durch passenden Einsatz."

Links[Bearbeiten]