Myro Musikus 2006

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung[Bearbeiten]

Einstiegsmodell von Myro. Der Aufbau mit tief liegendem Hochtöner ergibt wie bei der Myro Rebell eine impulsrichtige Abstrahlung schräg nach oben. Der Lautsprecher findet auch im Tonstudio Anwendung.
Ein andere Konstruktion mit schräger Schallwand, aber gleichen Chassis, die bereits Gestaltungselemente der späteren Myro a priori 10.01 vorweg nahm, kam über eine Designstudie nicht hinaus.

Konzept

  • Art: Kompaktlautsprecher
  • Wege: 2
  • Gehäuse: Bassreflex

Neupreis: 1480 Euro

Bestückung[Bearbeiten]

Tiefmitteltöner und Hochtöner stammen aus der Seas Excel Serie und sind identisch mit jenen in der Myro La Musica.

  • Hochtöner: Seas 29TFF/W H1318

Das ovale, resonanzdämpfende Elastomerteil in der Frontplatte ist gemäß einer speziell abgestimmten Hornfunktion geformt und trägt zur Erhöhung des Strahlungswiderstands, zur Linearisierung des Frequenzgangs und zum gleichmäßigen Abstrahlverhalten bei. Ebenfalls auffällig ist die optimierte, breitere Randaufhängung der Gewebemembran.
Zur Bedämpfung der Eigenresonanz des schwingenden Systems und zur effektiveren Kühlung umgibt die Schwingspule ein Ferrofluid mit niedriger Viskosität. Diese Maßnahme erhöht die Belastbarkeit, reduziert Verzerrungen und verbessert die dynamischen Fähigkeiten des Hochtöners bei Belastung.

  • Tief-Mitteltöner:

Minimale Verzerrungen, hohe Belastbarkeit und großer linearer Hub, beste Frequenzganglinearität und ein Übertragungsbereich vom Tiefbass bis an den Hochtöner heran. Magnesiummembran, Hexagonalneodymmagnet, Kupferphaseplug und Kupferpolkernring sowie eine kompressionsfreie, strömungsgünstige Korbgeometrie bieten dafür allerbeste Voraussetzungen.

Bilder[Bearbeiten]

P musikus holzarten.jpg

Bemerkung[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

<zurück: Myro Lautsprecher>
<zurück: Myro>