Philips DCC 900

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Allgemein

  • Hersteller: Philips
  • Modell: DCC 900
  • Typ: DCC Einzelkassettendeck
  • Baujahre: 1992 - 1994
  • Hergestellt in: Japan
  • Farbe: Schwarzgrau geperlter, matter Lack
  • Fernbedienung: ja
  • Leistungsaufnahme:
  • Abmessungen: 435 x 140 x 300 mm (BxHxT)
  • Gewicht: ca. 9 kg
  • Neupreis ca.: 1.500,- DM


Anschlüsse

  • Anzahl der Eingänge: 4
    • Line In (Cinch)
    • Digital Coaxial
    • Digital optisch (Toslink)
    • Philips Systembus (ESI), 2 Coaxial- Buchsen
  • Anzahl der Ausgänge: 6
    • Line Out variabel (Cinch),
    • Line Out fix (Cinch),
    • Digital Coaxial
    • Digital optisch (Toslink)
    • Philips System Bus (ESI, Coaxial- Buchsen)
    • Kopfhörerausgangsbuchse: 6,35 mm Klinkenstecker


Technische Daten

  • Tonköpfe: 3
  • Motoren: 3
  • Gleichlaufschwankungen:
    • DCC-Betrieb nicht messbar, Quartz-gesteuert
    • Analog: 0,15 (?? CCIR WTD)
  • Bandarten: DCC Kassette und Ananaloge Bänder IEC I (Normal), IEC II (Chrome), IEC IV (Metal)
  • Frequenzgang:
    • 20 - 20.000 Hz (digital, +/- 0,2 dB);
    • 30 - 16.000 Hz (Type II)
  • Klirrfaktor: digital: < 0,003% bei Wiedergabe, insges. 0,005%
  • Fremdspannungsabstand:
    • digital >/= 92 dB;
    • analog >/= 50 dB (Chromband)
  • Stereokanaltrennung: digital bei Wiedergabe >/= 95 dB, insgesamt >/=85 dB
  • Auto-Reverse: ja
  • Titelsuchlauf: ja
  • Dolby: B: Verbesserung der Dynamik um 10 dB (nur Abspielen), C: Verbesserung der Dynamik um 20 dB (nur Abspielen)
  • Fader: nein
  • Pitch-Kontrolle: nein


Besondere Ausstattungen

  • die klassische analoge Kompakt- Kassette (Compact Cassette) kann abgespielt werden
  • Verschiedene Editiermöglichkeiten
  • Einfügen und Löschen von "Track Marks" - Titelnummern
  • Motorisierte Lade zum horizontalen Einlegen der DCC- oder Analog- Kassette
  • Dolby B, C (Analog- Kassetten, nur Abspielen)
  • Elektronisches Zählwerk
  • Timergesteuerte Wiedergabe und Aufnahme
  • Regelbarer Kopfhörerausgang
  • vergoldete Cinchbuchsen
  • Fernbedienbar neben der eigenen Fernbedienung auch über den Philips Systembus (Verstärker, Receiver)
  • Schrauben aus Kupfer innen und an der Geräterückseite
  • Sampling Frequenz in 48 kHz, 44 kHz, 32 kHz für digitale Überspielungen (Minidisk, DAT)
  • CD - Synchronisierung mit Philips CD-Playern
  • Wiedergabe von Textinformationen (vorgefertigte DCC-Kaufkassetten)

Bemerkungen[Bearbeiten]

  • etwa 2 cm nach hinten ragende Kühlrippen (Schwarz) verstärken die Tiefe des Gerätes
  • ungewöhnlich sind die in der Zahl perfekten Anschlüsse
  • An der Geräterückseite ist eine Weiche zum Umstellen des IR- Sensors auf Philips Verstärker/ Receiver und der eigenen Fernbedienung
  • Weitere Modelle der gleichen Serie:


  • weitgehende Gerätebaugleichheit zum Technics RS-DC 10 (parallel erschienen, Technics war der einzige Fremdhersteller, Marantz und Grundig gehörten in dieser Zeit zum Philips- Konzern )
  • im Grundaufbau Gerätebaugleichheit zum Marantz DD-82
  • Das Gerät sollte am Digital- Kopf nicht entmagnetisiert werden (Dünnfilmkopf- Technik)


Bilder[Bearbeiten]

  • Bild: Philips DCC 900

800px-Philips_DCC900_1_vorn2.jpg


  • Bild: Philips DCC 900

800px-Philips_DCC900_1_vorn_schr%C3%A4g_re.JPG


Testberichte[Bearbeiten]

  • Hifi Vision 6/1992: Vorstellung des Systems und des Philips DCC 900, Einstufung in der Klasse bis 1500 DM: Testurteil gut, Klang sehr gut. "offenes und filigranes Klangbild bei Digitalaufnahmen, Schwächen in Höhen und Baß"
  • Audio 12/1992: Vergleich des Systems DCC mit DAT und Analogem Kassettendeck, Oberklasse, 3 Ohren (Audio-Bewertung für digitale Geräte). Wiedergabe analog 65 Punkte, gut, Aufnahme/Wiedergabe digital 75 Punkte, Klang gesamt 70 Punkte. Ausstattung sehr gut, Verarbeitung und Bedienung gut.
  • Stereo 6/1992: Vorstellung des DCC- Systems und DCC 900,
  • Stereo 7/1992: ausführlicher Einzeltest;
  • Stereo 9/1992: Stereo- Empfehlung: sehr gut, 2 Sterne. Spitzenklasse, 80%. (Klangqualität 83%, Ausstattung 75%, Praxistauglichkeit 88%, Verarbeitung 66%)
  • Stereoplay 7/1992: Absolute Spitzenklasse IV;
  • Stereoplay 1/1993: Vergleich Minidisc- DCC, darin Vorstellung Philips DCC 900.
  • Stereoplay 9/1993: Übersicht DCC- Geräte mit Philips DCC 900 .


Links[Bearbeiten]