Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Technics RS-1506 US

105 Bytes hinzugefügt, 20:54, 11. Mär. 2009
keine Bearbeitungszusammenfassung
* In den schwarzen Kunststoffkappen der Kippschalter für monitor, tape select und rec mode befinden sich kleine Spreizfedern aus Metall zum aufstecken und fixieren der Kappen. Im Laufe der Jahre wird der Kunststoff spröde und platzt, wobei die Federn den Kunststoff auseinanderdrücken und die Kappen abfallen. Als Ersatz kann man Aluminiumkappen von alten Pioneergeräten (SA-XXXX oder SX-XXXX) verwenden, die auf die Schalterzungen passen. Siehe Bild: [http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SA-300#Bilder SA-300K]
* Ersatzteile und Zubehör sind bei Panasonic bzw. Technics nicht mehr erhältlich
* Die Wechselstromversorgung der europäischen Version ist umschaltbar von 220V/240V auf 110V/125V 50/60Hz. Die amerikanische Version ist nur für 110V/125V ausgelegt, lässt sich aber über einen externen Transformator (sog. Stepdown-Converter) auch am 220V/240V Netz betreiben. Wichtig an einem solchen Converter ist lediglich, dass er die Leistungsaufnahme der Maschine verkraftet.
* Das Versenden einer solchen Maschine ist wegen ihres hohen Gewichtes eine sehr heikle Sache, da die Post- oder Paketdienste nicht gerade zimperlich mit solchen Paketen umgehen. Ich empfehle deshalb eine persönliche Übergabe, auch wenn man dafür einige Kilometer fahren muss. Gut verpackt übersteht die Technics sogar eine Reise über den großen Teich. Vorraussetzung ist dafür allerdings, dass Vorder- Rück- und Seitenwände mit ausreichend dicken Styroporplatten abgedeckt werden. Wenn die Maschine nur in zusammengeknüllte Zeitungen und Styroporchips eingepackt wird, stanzen sich die Füße der Rückwand oder Unterseite oder die Schalter, Drehknöpfe oder gar der Kopfträger auf der Vorderseite unweigerlich in die Maschine, wenn das Paket irgendwo hingeworfen wird.
* Dazu passende Geräte von Technics:
Anonymer Benutzer

Navigationsmenü