Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Technics RS-1506 US

349 Bytes hinzugefügt, 12:21, 10. Nov. 2012
Bemerkungen
* Quietschen des Bandzählwerkantriebes. Die Antriebsscheibe des Bandzählwerkriemens verursacht beim Umspulen laute Qietschgeräusche. Diese verschwinden wieder wenn man die Achse dieser Antriebsscheibe ölt.
* Ausgeleierte Federn. Wenn die Maschine jahrelang mit eingespanntem Band herumgestanden hat sind die Federn der Umlenkrollen ausgeleiert. Die Maschine schaltet dann nicht mehr ab wenn das Band abgewickelt wurde, da die Umlenkrollen nicht mehr vollständig nach oben gezogen werden. Abhilfe schaffen hier nur neue Federn.
* In den schwarzen Kunststoffkappen der Kippschalter für monitor, tape select und rec mode befinden sich kleine Spreizfedern aus Metall zum aufstecken und fixieren der Kappen. Im Laufe der Jahre wird der Kunststoff spröde und platzt, wobei die Federn den Kunststoff auseinanderdrücken und die Kappen abfallen. Geplatzte Kunstoffkappen kann man reparieren, wenn man diese mit 2-Komponenten-Kleber zusammenklebt und anschließend engen, schwarzen Schrumpfschlauch überstülpt und diesen mit Heißluft erwärmt. Ohne den Schrumpfschlauch halten die geklebten Kunststoffkappen auf Dauer nicht, egal welchen Kleber man verwendet. Als Ersatz für die Kunststoffkappen kann man auch Aluminiumkappen von alten Pioneergeräten (SA-XXXX oder SX-XXXX) verwenden, die auf die Schalterzungen passen. Siehe Bild: [http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SA-300#Bilder SA-300K].
* Ersatzteile und Zubehör sind bei Panasonic bzw. Technics nicht mehr erhältlich
* Die Wechselstromversorgung der europäischen Version ist umschaltbar von 220V/240V auf 110V/125V 50/60Hz. Die amerikanische Version ist nur für 110V/125V ausgelegt, lässt sich aber über einen externen Transformator (sog. Stepdown-Converter) auch am 220V/240V Netz betreiben. Wichtig an einem solchen Converter ist lediglich, dass er die Leistungsaufnahme der Maschine verkraftet.
980
Bearbeitungen

Navigationsmenü