Technics RS-1506 US

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Allgemein

  • Hersteller: Technics
  • Modell: RS-1506US
  • Baujahre: 1977 bis 1986
  • Hergestellt in: Osaka, Japan
  • Farbe: schwarz
  • Fernbedienung: optional mit RP-9690 (Kabelfernbedienung) oder RP-070 (Infrarot-Fernbedienung)
  • Leistungsaufnahme: 120 W
  • Abmessungen: Breite:456 mm, Höhe: 446 mm, Tiefe: 258 mm
  • Gewicht: ca. 25 kg
  • Neupreis ca.: 2'988 DM
    • Option 2-Spur Kopfträger RP-2224: 399 DM
    • Option 4-Spur Kopfträger RP-2422: 399 DM


Anschlüsse

  • Anzahl der Ausgänge: 2
    • Kopfhörer: 80 mV/8Ohm
    • Line Out: 0,5 V (OVU)/an 22 kOhm oder mehr
    • DIN: Nein
  • Anzahl der Eingänge: 3
    • Mikrofon: 0,25 mV (-72 dB)/4,7 kOhm
    • Line In: 60 mV (-24 dB)/150 kOhm
    • Trough Out: 60 mV (-24 dB)/150 kOhm


Technische Daten

  • max.Spulendurchmesser: 26,5 cm
  • Antrieb: Direktangetriebener, kollektorloser Gleichstrommotor mit phasenstarrer Quarzregelung für die Tonwelle, zwei direktangetriebene, kollektorlose Gleichstrommotoren mit Bandzugregelung für die Wickelteller
  • Köpfe: 4 Tonköpfe (Kopfträger: RP-2422)
  • Spuren: 4
  • Bandgeschwindigkeiten: 9,5 cm/s, 19 cm/s und 38 cm/s
  • Gleichlaufschwankungen:
    • bei 9,5 cm/s: 0,018% (WRMS) +/-0,035% DIN)
    • bei 19 cm/s: 0,03% (WRMS) +/-0,06% DIN)
    • bei 38 cm/s: 0,06% (WRMS) +/-0,12% DIN)
  • Tonhöhenschwankungen:
  • Gesamtfrequenzgang:
    • bei 9,5 cm/s: 20 - 15.000 Hz, +/-3 dB
    • bei 19 cm/s: 20 - 25.000 Hz, +/-3 dB
    • bei 38 cm/s: 30 - 30.000 Hz, +/-3 dB
  • Signalrauschabstand:
  • Fremdspannungsabstand (Aufsprechpegel = 3% Gesamtklirrfaktor):
    • bei 9,5 cm/s: 64 dB
    • bei 19 cm/s: 66 dB
    • bei 38 cm/s: 66 dB
  • Gesamtklirrfaktor (0 VU): 0,8%
  • Entzerrung:
  • Übersprechdämpfung bei 1 kHZ im Stereobetrieb: 50 dB
  • Löschdämpfung: bei 19 cm/s: 65 dB
  • Vormagnetisierungs- und Löschfrequenz: 120 kHz


Besondere Ausstattungen

  • Geschwindigkeits-Feinregulierung (Aufnahme/Wiedergabe): +/-6%
  • Vierstelliges Bandzählwerk, bei 38 cm/s Anzeige der Echtzeit, bei anderen Bandgeschwindigkeiten muß umgerechnet werden.
  • "Isolated Loop" Bandführung


Zubehör (Bilder siehe unten und unter RS-1700)

  • RP-9100 Flight-Case (1)
  • RP-9110 Staubschutzabdeckung aus Hartplastik zum Aufsetzen bei montierten Spulen (2)
  • RP-9120 Holzseitenteile (Rio-Palisander, furniert, Dicke der Seitenteile: 3 cm)
  • RP-9130 Konsolen für Regaleinbau (3)
  • RP-9690 Kabelfernsteuerung für RS-1500US und RS-1506US (4)
  • RP-9170 Kabelfernsteuerung für RS-1700
  • RP-070 Infrarot-Fernsteuerung mit Receiver und Transmitter (siehe RS-1700)
  • RP-10A 26,5 cm Leerspule aus Aluminium (5)
  • RP-2224 Halbspur-Tonkopfträger (6)
  • RP-086 Batterie-Adapter für 24 V Gleichstrombetrieb


Bemerkungen[Bearbeiten]

  • Die Maschine ist nicht EE-Band tauglich!
  • Technisch ist die Maschine identisch mit der RS-1500US. Tonkopfträger bei der RS-1500US ist der RP-2224 (2-Spur-Aufnahme-Wiedergabe/4-Spur-Wiedergabe). Bei der RS-1506US ist der Tonkopfträger der RP-2422 (4-Spur-Aufnahme-Wiedergabe/2-Spur-Wiedergabe). Beide Kopfträger lassen sich durch lösen von drei Schrauben beliebig unter den beiden Maschinen auswechseln. Die Kopfträger RP-2224 und RP2422 funktionieren auch auf einer RS-1700, wobei hier die Autoreverse-Funktion abgeschaltet wird.

Typische Alterserscheinungen:

  • Abgenutzte Bremsbeläge. Die Filzbeläge der Wickelmotorbremsen sind in der Regel abgenutzt und das Band wirft Schlaufen, wenn man vom Umspulmodus in den Playmodus schaltet. Durch die Schlaufenbildung schaltet sich die Tastensteuerung ab und lässt sich erst wieder benutzen, wenn das Band nachgespannt wird. Abhilfe kann man schaffen, wenn man die alten Filzbremsbeläge durch Wildleder ersetzt. Wie man das macht ist unter [Tipps zur Reparatur bei Technics RS-Bandmaschinen] genau beschrieben.
  • Quietschen des Bandzählwerkantriebes. Die Antriebsscheibe des Bandzählwerkriemens verursacht beim Umspulen laute Qietschgeräusche. Diese verschwinden wieder wenn man die Achse dieser Antriebsscheibe ölt.
  • Ausgeleierte Federn. Wenn die Maschine jahrelang mit eingespanntem Band herumgestanden hat sind die Federn der Umlenkrollen ausgeleiert. Die Maschine schaltet dann nicht mehr ab wenn das Band abgewickelt wurde, da die Umlenkrollen nicht mehr vollständig nach oben gezogen werden. Abhilfe schaffen hier nur neue Federn.
  • In den schwarzen Kunststoffkappen der Kippschalter für monitor, tape select und rec mode befinden sich kleine Spreizfedern aus Metall zum aufstecken und fixieren der Kappen. Im Laufe der Jahre wird der Kunststoff spröde und platzt, wobei die Federn den Kunststoff auseinanderdrücken und die Kappen abfallen. Geplatzte Kunstoffkappen kann man reparieren, wenn man diese mit 2-Komponenten-Kleber zusammenklebt und anschließend engen, schwarzen Schrumpfschlauch überstülpt und diesen mit Heißluft erwärmt. Ohne den Schrumpfschlauch halten die geklebten Kunststoffkappen auf Dauer nicht, egal welchen Kleber man verwendet. Als Ersatz für die Kunststoffkappen kann man auch Aluminiumkappen von alten Pioneergeräten (SA-XXXX oder SX-XXXX) verwenden, die auf die Schalterzungen passen. Siehe Bild: SA-300K.
  • Ersatzteile und Zubehör sind bei Panasonic bzw. Technics nicht mehr erhältlich
  • Die Wechselstromversorgung der europäischen Version ist umschaltbar von 220V/240V auf 110V/125V 50/60Hz. Die amerikanische Version ist nur für 110V/125V ausgelegt, lässt sich aber über einen externen Transformator (sog. Stepdown-Converter) auch am 220V/240V Netz betreiben. Wichtig an einem solchen Converter ist lediglich, dass er die Leistungsaufnahme der Maschine verkraftet.
  • Das Versenden einer solchen Maschine ist wegen ihres hohen Gewichtes eine sehr heikle Sache, da die Post- oder Paketdienste nicht gerade zimperlich mit solchen Paketen umgehen. Ich empfehle deshalb eine persönliche Übergabe, auch wenn man dafür einige Kilometer fahren muss. Gut verpackt übersteht die Technics sogar eine Reise über den großen Teich. Vorraussetzung ist dafür allerdings, dass Vorder- Rück- und Seitenwände mit ausreichend dicken Styroporplatten abgedeckt werden. Wenn die Maschine nur in zusammengeknüllte Zeitungen und Styroporchips eingepackt wird, stanzen sich die Füße der Rückwand oder Unterseite oder die Schalter, Drehknöpfe oder gar der Kopfträger auf der Vorderseite unweigerlich in die Maschine, wenn das Paket irgendwo hingeworfen wird.


  • Dazu passende Geräte von Technics:



Bilder[Bearbeiten]

RS-1506.jpg Zub1.jpg

  • Zubehör: 1: Flight case RP-9100, 2: Staubschutzabdeckung RP-9110, 5: 26,5 cm Aluminiumspule RP-10A


Berichte[Bearbeiten]

Hier ein paar Reparaturberichte zu Fehlern an der Maschine, mit der Bitte diese zu ergänzen, falls jemand mal Probleme mit dem Gerät gehabt hat:

  • Defekt in der Steuerung der Wickelmotoren. Erkennbar an ungleichmäßig laufenden oder stehenbleibenden Spulen. Mögliche Ursache siehe hier: Technics RS-1506US und hier: Technics RS-1506 US
  • IC Logic Control Tastensteuerung funktioniert nicht mehr. Mögliche Ursache siehe hier: A Real Recorder
  • Sonstige allgemeine Berichte zu Kauftipps, Pflege und Reparaturen von Technics Bandmaschinen siehe hier: [RS-1500US]


Links[Bearbeiten]

Mackern.de Lese Hifi Technics RS 1506US