AKG P 8 ES: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bei Gewicht Hinweis auf effektive Masse.)
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
 
== Daten ==
 
== Daten ==
 
{{Navigation}}
 
{{Navigation}}
'''Allgemein'''
+
'''Allgemein:'''
* Hersteller: [[AKG]],
+
* Hersteller: [[AKG]]
* Modell: P8 ES;
+
* Modell: P 8 ES
* Baujahre: ab 1977.
+
* Typ: Tonabnehmer
* Hergestellt in:
+
* Baujahre: 1977 - 1981
* Farbe: Teilbereich durchsichtig, sonst schwarz;
+
* Farbe: Teilbereich durchsichtig, sonst schwarz
* Gewicht: 5,9 g, effektive Masse 5,1 g;
+
* Gewicht: 5,9 g, effektive Masse 5,1 g
* Neupreis ca.: 300 DM.
+
* Neupreis ca.: 300 DM
 +
 
  
 
'''Technische Daten'''
 
'''Technische Daten'''
* Prinzip: MM, Unterart Moving iron.
+
* Prinzip: MM, Unterart Moving Irons
* Frequenzgang: 10 ... 28.000 Hz;
+
* Frequenzgang: 10 - 28'000 Hz
* Kanaltrennung: 35 dB;
+
* Kanaltrennung: 35 dB
 
* Kanalbalance:
 
* Kanalbalance:
 
* Übersprechdämpfung:
 
* Übersprechdämpfung:
Zeile 20: Zeile 21:
 
* Abschlusswiderstand: 47 kOhm.
 
* Abschlusswiderstand: 47 kOhm.
 
* Induktion:
 
* Induktion:
* Nadeltyp: ?? elliptisch/ Van den Hul I
+
* Nadeltyp: elliptisch/ Van den Hul I
* Empfohlene Auflagekraft: 7,5 ... 12,5 mN, Stereo empfiehlt 12 mN.
+
* Empfohlene Auflagekraft: 7,5 ... 12,5 mN, Stereo empfiehlt 12 mN
* Nadelnachgiebigkeit: 35 mm/N.
+
* Nadelnachgiebigkeit: 35 mm/N
 +
 
  
 
'''Besondere Ausstattungen'''
 
'''Besondere Ausstattungen'''
* Moving iron Prinzip: <small>
+
* Moving Irons Prinzip: Am Nadelträger befindet sich – anders als beim MM-Prinzip – kein Permanentmagnet, der sich direkt zwischen den Spulen bewegt, sondern indirekt ein kleines, leichteres Eisenröhrchen innerhalb eines Magnetfeldes.  
Am Nadelträger befindet sich – anders als beim MM-Prinzip – kein Permanentmagnet, der sich direkt zwischen den Spulen bewegt, sondern indirekt ein kleines, leichteres Eisenröhrchen innerhalb eines Magnetfeldes.  
 
</small>
 
  
* Gehäuse teilweise durchsichtig.
 
  
 
== Bemerkungen ==
 
== Bemerkungen ==
Weitere Modelle der gleichen Serie:
+
* Weitere Modelle der gleichen Serie:
* [[AKG P 8 E]];
+
* [[AKG P 6 E]]
* [[AKG P 8 ES Nova]], [[AKG P 8 ES Super Nova]] (Nadeln mit Van den Hul II-Schliff);
+
* [[AKG P 6 R]]
* Nachfolger [[AKG P 25 MD]].
+
* [[AKG P 7 E]]
 +
* [[AKG P 8 E]]
 +
* [[AKG P 8 ES]]
 +
* [[AKG P 8 ES Super Nova]] (Nadel mit Van den Hul II-Schliff)
 +
 
 +
 +
* Nachfolger:
 +
* [[AKG P 25 MD]]
 +
 
 +
 
 
== Bilder ==
 
== Bilder ==
 +
* Auszug aus Prospekt: AKG P-Tonabnehmer 1979
 +
[[Kategorie:Tonabnehmer]]
 +
  
 
== Berichte ==
 
== Berichte ==
 +
* Testbericht in Fono Forum 5 / 1978
 +
  
 
== Links ==
 
== Links ==
 
* [https://www.stereo.de/hifi-test/klassiker/tonabnehmer-akg-p8es/ P8 ES bei Stereo-Klassiker];
 
* [https://www.stereo.de/hifi-test/klassiker/tonabnehmer-akg-p8es/ P8 ES bei Stereo-Klassiker];
 
* [http://www.aaanalog.de/media/downloads/TA-Daten.pdf Daten];
 
* [http://www.aaanalog.de/media/downloads/TA-Daten.pdf Daten];
* [http://www.edsstuff.org/docs/AKGP6P7P8.pdf Übersicht/Katalogauszug (englisch)].
+
* [http://www.edsstuff.org/docs/AKGP6P7P8.pdf Übersicht/Katalogauszug
<br />
+
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Tonabnehmer]]

Version vom 16. Januar 2020, 18:15 Uhr

Daten

Allgemein:

  • Hersteller: AKG
  • Modell: P 8 ES
  • Typ: Tonabnehmer
  • Baujahre: 1977 - 1981
  • Farbe: Teilbereich durchsichtig, sonst schwarz
  • Gewicht: 5,9 g, effektive Masse 5,1 g
  • Neupreis ca.: 300 DM


Technische Daten

  • Prinzip: MM, Unterart Moving Irons
  • Frequenzgang: 10 - 28'000 Hz
  • Kanaltrennung: 35 dB
  • Kanalbalance:
  • Übersprechdämpfung:
  • Ausgangsspannung: 3,75 mV
  • Abschlusswiderstand: 47 kOhm.
  • Induktion:
  • Nadeltyp: elliptisch/ Van den Hul I
  • Empfohlene Auflagekraft: 7,5 ... 12,5 mN, Stereo empfiehlt 12 mN
  • Nadelnachgiebigkeit: 35 mm/N


Besondere Ausstattungen

  • Moving Irons Prinzip: Am Nadelträger befindet sich – anders als beim MM-Prinzip – kein Permanentmagnet, der sich direkt zwischen den Spulen bewegt, sondern indirekt ein kleines, leichteres Eisenröhrchen innerhalb eines Magnetfeldes.


Bemerkungen



Bilder

  • Auszug aus Prospekt: AKG P-Tonabnehmer 1979


Berichte

  • Testbericht in Fono Forum 5 / 1978


Links