Aiwa

👍
Aus HifiWiki
Version vom 10. Dezember 2021, 11:02 Uhr von Armin777 (Diskussion | Beiträge) (Unternehmensprofil)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unternehmensprofil[Bearbeiten]

Aiwa war ein japanisches Unternehmen, das sich auf Multimediageräte spezialisiert hatte. Aiwa wurde 1951 gegründet und stellte anfangs Mikrofone her.
Von 1967 an erwarb Konkurrent Sony ständig Aktien von Aiwa an der Börse, dies führte dazu, dass Sony ab 1982 Mehrheitseigner von Aiwa war.

Das Unternehmen erreichte Bekanntheit durch Pionierarbeit auf dem Gebiet HiFi-tauglicher Kassettenrekorder. In den 1970ern und 1980er Jahre hatte AIWA Verstärker, Tuner und vor allem Kassettendecks im Programm, die einen durchweg guten Ruf hatten. 1980 wurde ein tragbarer Stereo-Kassetten-Rekorder in Stereo entwickelt und verkauft. Mit einem solchen Gerät sah Sony-Chef Akio Morita einen Jogger mit Kopfhörern laufen und erdachte den Namen "Walkman". Die Konzernmutter kam erst 1981 mit solchen Geräten auf den Markt. Das erste DAT-Gerät (Excelia XD-001) der Welt stellte AIWA vor, Sony folgte erst einige Monate später. In den 1990er-Jahren war AIWA-Weltmarktführer in Kompaktanlagen (Tuner, Verstärker, CD und Kassette inkl.Lautsprecher und Fernbedienung) und eröffnete dafür eigens eine große Fabrik in Wales (GB). Ebenso wurden die ersten LCD-Digital-Fernsehgeräte bereits von Aiwa im Jahr 2002 angekündigt, Sony ließ dies jedoch nicht zu, sondern kam erst Jahre später damit auf den Markt.

Gegen Ende des Jahrhunderts geriet Aiwa immer mehr in finanzielle Schwierigkeiten, so musste man mehrere Produktionsstandorte schließen, darunter auch das hochmoderne Werk in Wales. Um die Verluste abzufedern erhöhte Sony den Anteil von 50,4% auf 100% durch Aktientausch an der Tokioter Börse. Danach wurden mehr und ehr Sony-Produkte als Aiwa gelabelt, der Absatz sank immer weiter ab, und musste 2006 endgültig eingestellt werden. Die Marke wurde nicht mehr erwähnt. 2013 erwarb die US-amerikanische River West Brands die Markenrechte von Aiwa und ging daraufhin eine Partnerschaft mit Hale Devices aus Chicago ein, die sich 2015 in Aiwa umbenannten.

Produkte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]