B&W 805 Diamond: Unterschied zwischen den Versionen

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Daten)
(Daten)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 7: Zeile 7:
 
* Baujahre: 2010 -  2015
 
* Baujahre: 2010 -  2015
 
* Hergestellt in: England
 
* Hergestellt in: England
* Farbe: Pianolack schwarz, Kirschholz, Kirschholz rot
+
* Farbe: Pianolack schwarz, Kirschholz, Rosenut
 
* Abmessungen: 418 x 238 x 351 mm (H x B x T)
 
* Abmessungen: 418 x 238 x 351 mm (H x B x T)
 
* Gewicht: 12 kg
 
* Gewicht: 12 kg
Zeile 23: Zeile 23:
 
* Frequenzgang: 49 - 28.000 Hz (±3 dB)
 
* Frequenzgang: 49 - 28.000 Hz (±3 dB)
 
* Übergangsbereiche: 4.000 Hz
 
* Übergangsbereiche: 4.000 Hz
* Impedanz: 8 Ohm (Minimum 4,7 Ohm)
+
* Impedanz: 8 Ohm (Minimum 4,7 Ohm, damit ist die Nennimpedanz nach DIN/IEC = 4 Ohm!)
  
  

Aktuelle Version vom 2. Juni 2020, 08:16 Uhr

Daten[Bearbeiten]

Allgemein

  • Hersteller: B&W Bowers & Wilkins
  • Modell: 805 Diamond
  • Baujahre: 2010 - 2015
  • Hergestellt in: England
  • Farbe: Pianolack schwarz, Kirschholz, Rosenut
  • Abmessungen: 418 x 238 x 351 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 12 kg
  • Neupreis ca.: € 4.500,- (UVP Paar)


Technische Daten

  • Bauart: 2-Wege Baßreflex, Regallautsprecher
  • Chassis:
    • Tiefmitteltöner: 1x 165 mm (Kevlar-Gewebemembran)
    • Hochtöner: 1x 25 mm (Diamantkalotte)
  • Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.):
  • Empfohlene Verstärkerleistung: 50 - 120 W
  • Wirkungsgrad: 88 dB (2,83 V, 1 m)
  • Frequenzgang: 49 - 28.000 Hz (±3 dB)
  • Übergangsbereiche: 4.000 Hz
  • Impedanz: 8 Ohm (Minimum 4,7 Ohm, damit ist die Nennimpedanz nach DIN/IEC = 4 Ohm!)


Besondere Ausstattungen

  • hier aufzählen

Bemerkungen[Bearbeiten]

Weitere Modelle der gleichen Serie:

Bilder[Bearbeiten]

B & W 805 Diamond.jpg

Testberichte[Bearbeiten]

  • Stereoplay Heft 12/2011
    • Platz 2 von 5: „gut - sehr gut“ (76 Punkte)
    • Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“
„Betont gediegen verarbeitete Kompaktbox mit einzigartigem Diamant-Hochtöner und feinen Oberflächen in Klavierlack oder Echtholz. Die 805 verknüpft unaufgeregte Spielfreude mit großartiger Homogenität. Ein kleines Meisterwerk!“
  • image Hifi Heft 6/2010;
    • Einzeltest: ohne Endnote
„... dieser Lautsprecher ist in der Tat so ‚durchlässig‘, dass man einfach alles darauf hört. Man bekommt sofort ein Gespür für die richtigen Klangproportionen, und ich hatte wirklich das Gefühl, keinerlei ‚Vorhang‘ mehr zwischen der Musik und mir zu spüren.
  • Hifi Test TV Audio Heft 5/2010
    • Einzeltest: 1,1; Referenzklasse
    • Preis/Leistung: „sehr gut“, „Bestes Produkt“
„Ein Traum geht in Erfüllung: Endlich gibt es die 805 mit Diamant-Hochtöner! Sie dankt es mit einem traumhaft erhabenen und allzeit souveränen Klangbild. Dazu kommt die perfekte Verarbeitung der eleganten Gehäuse. Nicht günstig diese 805 Diamond, aber wirklich jeden Cent wert.“
  • hifi & records Heft 3/2010
    • Einzeltest: ohne Endnote
„Es war vorherzusehen: Die 805 hat von der jüngsten Überarbeitung B&Ws zur neuen Diamond-Serie am meisten profitiert. Der größte Zugewinn von B&Ws edler Kompaktbox ist zweifellos der neue Diamanthochtöner, aber auch die exklusive Klavierlackoptik macht mächtig Eindruck. 4.500 Euro sind eine Menge Geld für eine Zweiwegebox. Die 805 Diamond aber ist es wert.“
  • Stereo Heft 7/2010
    • Einzeltest: Klang-Niveau: 100%
    • Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)
„Die neue 805 ist ein Kompaktlautsprecher der Topklasse, extrem ausfinessiert und klanglich superb, ausgewogen, aber mit zur Vorgängerin nochmals deutlich gesteigerter Energie und Souveränität. Wir sind beeindruckt.“
  • Audio Heft 4/2010
    • Einzeltest: Klangurteil: 91 Punkte
„Mir persönlich war schon immer die kleine 805 die liebste ‚Nautilus‘. Zum puristischen Konzept und homogenen Klang fehlte lange nur noch ein Diamant-Hochtöner - dieser Traum geht nun in Erfüllung. Die kleine B&W hat den Härtetest glänzend bestanden. Der Preis ist nicht billig, aber fair: Andere Hersteller verlangen schon 5000 Euro allein für ein Paar ‚Nachrüst-Diamanten‘.“
  • Eisa 6/2010
    • Einzeltest: ohne Endnote
„Ohne Reue in der Musik schwelgen ist bei der neuen 800 Series Diamond angesagt. Diese bietet nicht mehr und nicht weniger als die wohl perfekte Synthese aus Analytik und Wohlklang - eine Qualität, die man auch in langjähriger Hörpraxis nur selten geboten bekommt. ...“

Links[Bearbeiten]