Bearbeiten von „Diskussion:Braun PS 500“

Wechseln zu: Navigation, Suche

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird öffentlich sichtbar, falls du Bearbeitungen durchführst. Sofern du dich anmeldest oder ein Benutzerkonto erstellst, werden deine Bearbeitungen zusammen mit anderen Beiträgen deinem Benutzernamen zugeordnet.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 1: Zeile 1:
<div align="right">[[Braun| ''&rarr;'' '''BRAUN''' ''Herstellerseite'']]</div>
+
=Lesermeinung und Diskussion=
<div align="right">[[Braun_Plattenspieler| ''&rarr;'' '''BRAUN''' ''Plattenspieler Übersicht'']]</div>
 
<div align="right">[[Braun_PS_500| ''&rarr;'' '''BRAUN PS 500''' ''Beschreibung'']]</div>
 
  
 +
===Autor urs.baerenstark===
  
=Tipps, Meinungen und Diskussion zum BRAUN PS500=
+
'''Klangqualität''' <br>
 +
Die Klangqualität wird maßgeblich vom Abtastsystem und Tonarm mitbestimmt.
 +
Bei '''BRAUN''' PS 500 ist zunächst einmal ein permantentes Rumpeln zu höhren
 +
(zumindest bei meinen beiden Geräten.) Dies kommt vermutlich vom Motor und den
 +
weiteren Antriebselementen. Ferner ist die Befestigung des Tonabnehmersystems
 +
in der original Headshell nicht perfekt gelöst. Die Tonabnehmerbefestigung ist
 +
in die Headshell geklebt oder oft nur geklemmt. Ich glaube nicht, das so eine
 +
perfekte Justage des Systems möglich ist. Es lohnt sich kaum höherwertige
 +
Tonabnehmersysteme zu installieren. Alles in allem bekommt man hier z.B.: von [[Project]]
 +
bestimmt ein klanglich besseres Neugerät zum ähnlichen Preis. Mit dem Original
 +
Shure System bekommt man den typischen 70er Jahre Sound hin. Mehr kann man nicht
 +
erwarten. Aber auch das kann Spaß machen.
  
 
+
===ohne Namen===
===von Autor: urs.baerenstark===
 
 
 
Sollte jemand den Artikel in Teilen korrigieren wollen, kann er dies gerne tun. Ich habe mir die Informationen auch nur mühsam aus verschiedenen Quellen zusammengesucht. Nur so wird im Laufe der Zeit eine allumfassende, korrekte Informationsquelle zu diesem Gerät entstehen. Bei Problemen mit der etwas schwierigen Wiki-Formatierung kann ich gerne helfen. Änderungen werden mir von Hifi-Wiki automatisch per Email zugesandt. Ich werden den Artikel dann gerne wieder in eine optisch ansprechende Form bringen.
 
Sollten Informationen aus Büchern, Zeitschriften oder Internetartikeln verwendet werden, dann wäre es anständig gegenüber dem jeweiligen Verfasser auf die jeweiligen Quellen deutlich und exakt hinzuweisen.
 
 
 
Sie sind Ihrer Verpflichtung zur unverzüglichen Auskunft nach § 38 III Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) bis spätestens XXXX aufgrund meines in Anlage nochmals beigefügten Schreibens nicht nachgekommen.
 
Aufgrund des Umstandes, daß mir inzwischen weitere Eingaben bezüglich Übersendung von unerwünschten Werbenachrichten und damit einhergehende Verletzungen datenschutzrechtlicher Bestimmungen zugegangen sind, muß ich davon ausgehen, daß die Belange des Datenschutzes durch Sie weiterhin nicht beachtet werden. Dabei ist davon auszugehen, daß von diesen Verstößen eine Vielzahl von Personen betroffen sind und weiterhin betroffen sein werden. Aus diesem Grunde ordne ich die sofortige Vollziehung meines o. g. Bescheides nach § 80 II Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) an.
 
 
 
Androhung von Zwangsmitteln:
 
Sollten Sie bis zum XXXX die Fragen meines Bescheides vom XXXX nicht beantwortet haben, werde ich gem. § 70 Niedersächsisches Verwaltungsvollstreckungsgesetz (NvwVG) i. V. m. § 67 Niedersächsisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (Nds. SOG) für jede nicht erteilte Auskunft zu den jeweiligen Fragen des o. g. Bescheides ein Zwangsgeld in Höhe von 100,- € festsetzen.
 
Sollte das Zwangsgeld uneinbringlich sein, wird gem. § 68 I Nds. SOG Ersatzzwangshaft angedroht.
 
 
 
Rechtsbehelfsbelehrung:
 
Gegen die Anordnung der sofortigen Vollziehnung, sowie meinen Bescheid vom XXXX können Sie innerhalb eines Monats nach Zustellung dieses Bescheides schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten Klage beim Verwaltungsgericht XXXX erheben.
 
Ich weise Sie darauf hin, daß eine Klage aufgrund der Anordnung der sofortigen Vollziehnung keine aufschiebende Wirkung hat.
 
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Im Auftrage
 
 
 
 
 
'''Klangqualität''' <br>
 
Die Klangqualität wird maßgeblich vom Abtastsystem und Tonarm mitbestimmt.<br>
 
Bei '''BRAUN''' PS 500 ist zunächst einmal ein permantentes leichtes Rumpeln zu höhren
 
(zumindest bei meinen beiden Geräten.) Dies kommt vermutlich vom Motor und den
 
weiteren Antriebselementen, die eine Störung auf den Tonabnehmer übertragen.<br>
 
Ferner ist die Befestigung des Tonabnehmersystems in der original Headshell nicht perfekt gelöst. Die Tonabnehmerbefestigung ist
 
in die Headshell geklebt oder oft nur geklemmt. Ich glaube nicht, das so eine
 
perfekte Justage des Systems möglich ist. Es lohnt sich kaum höherwertige
 
Tonabnehmersysteme zu installieren. Mit dem Original Shure System bekommt man den typischen 70er Jahre Sound hin. Mehr kann man nicht
 
erwarten.<br> Aber auch das kann Spaß machen.
 
<br> Sollten andere besitzer des BRAUN PS 500 andere Erfahrungen oder Tipps haben wäre es sicher von allgemeinem Interesse die hier kund zu tun. Großes Interesse hat bestimmt das Thema Tonabnehmersystem / Erstaznadel etc., das dies fast immer zu erneuern ist.
 
 
 
===von "ohne Namen"===
 
  
 
Ich danke dem Autor für die Sorgfalt und Mühe bei Verfassen dieses Artikels.
 
Ich danke dem Autor für die Sorgfalt und Mühe bei Verfassen dieses Artikels.
Zeile 53: Zeile 30:
 
Macht mann sich dann die Mühe, Tonarm, Tonabnehmersystem und Dämpfer sorgfältig einzustellen, wird man mit einem - auch heute noch - überragenden Klang im gesamten Frequenzbereich belohnt.
 
Macht mann sich dann die Mühe, Tonarm, Tonabnehmersystem und Dämpfer sorgfältig einzustellen, wird man mit einem - auch heute noch - überragenden Klang im gesamten Frequenzbereich belohnt.
  
===von Thomas aus F.===
+
 
 +
===Thomas aus F.===
  
 
Hallo,
 
Hallo,
Zeile 69: Zeile 47:
  
 
Gruß Thomas aus F.
 
Gruß Thomas aus F.
 
 
 
===von Autor: DerLange===
 
 
Das Rumpeln ist kein konstruktiver Mangel des PS 500, sondern ein Alterungsproblem. Das Gummi des Reibrades ist oftmals nach fast vierzig Jahren ausgehärtet. Hier hilft es, dieses auszubauen, etwa eine halbe Stunde in kochendes Wasser zu legen und anschließend nochmals von Hand durchzuwalken.
 
 
Ansonsten ist die Mechanik sehr hochwertig: Der Tonarm in allen drei Raumachsen ausbalanciert, die hydraulische Dämpfung der weichen Federung bietet eine Entkopplung des Subchassis in einer Qualität, wie man sie sich bei vielen anderen Herstellern - auch in vergleichbarer Preisklasse - nur erträumen kann. Lediglich die Federn sind oftmals im Laufe der Zeit ausgeleiert. Hier ist i. d. R. eine Neujustierung der Höhe des Subchassis erforderlich, damit der Plattenteller nicht aufsetzt. Ggf. müssen die Feder um ca. eine Windung gekürzt werden.
 

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu HifiWiki von anderen Mitwirkenden bearbeitet, geändert oder gelöscht werden können. Reiche hier keine Texte ein, falls du nicht willst, dass diese ohne Einschränkung geändert werden können.

Du bestätigst hiermit auch, dass du diese Texte selbst geschrieben hast oder diese von einer gemeinfreien Quelle kopiert hast (weitere Einzelheiten unter HifiWiki:Urheberrechte). ÜBERTRAGE OHNE GENEHMIGUNG KEINE URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTEN INHALTE!

Bitte beantworte die folgende Frage, um diese Seite speichern zu können (weitere Informationen):

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)