Luxman

👍
Aus HifiWiki
Version vom 7. Februar 2020, 17:31 Uhr von Analoghatwas (Diskussion | Beiträge) (Unternehmensprofil: PD-171 hat Riemen.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unternehmensprofil[Bearbeiten]

Japanischer Hersteller von Hifi- und High-End-Produkten. 1925 - Gegründet von den Brüdern T. Hayakawa und K. Yoshikawa als Rundfunkempfänger-Abteilung innerhalb des Konzerns von Kinsindo of Osaka Store.
1931 - Erster magnetischer Tonabnehmer (moving magnet • MM) 1952 - OY-15 Output-Transformer, ein sog. high-resolution Netztransformer. Luxman Geräte rufen überall Begeisterung hervor, da sie als die leistungsstärksten auf dem Markt gelten. 1958 - (Das Jahr der 45/45 Stereoaufzeichnung): MA-7A, der erste Mono-Hifi-Verstärker nach dem Krieg in Röhrentechnologie. Ausgestattet ist er mit „Crossover NFB“ (Negativ Feedback). NFB wird von Luxman weltweit patentiert.
1962 - SQ-65, Röhren-Vollverstärker. Der Verstärker ist mit einem „Motional Feedback (MFB)“-Stromkreis ausgestattet. Dieser erlaubt, die Bewegung der Lautsprecherchassis zu kontrollieren. Der Verstärker verfügte über eine Leistung von 2 x 28 Watt. 1962 - PZ-11, Phono-Verstärker: Der allererste Phono-Verstärker mit Germanium-Transistoren, der in Japan hergestellt wird. Sein „Slimline-Design“ erfreut sich grosser Beliebtheit (218 x 13 x 157 mm) 1963 - SQ-38 Röhren-Vollverstärker: Dieser Verstärker ist die Ausgangsbasis für die berühmte SQ-38 Baureihe bis heute. Er hat 2 x 11 Watt und ist bereits ein audiophiles Gerät. 1964 - SQ-38 D, Röhren-Vollverstärker; er ist der erste Verstärker, der mit einer Trioden ausgestattet ist. Weitere Modelle dieser legendären „38er Serie“ sind der SQ-38D, SQ-38FD und der SQ38S. 1966 - MQ-36 (Röhren OTL Power Verstärker). Der MQ-36 war ein OTL (Output Transformer-Less) Verstärker. Wegen seines hochqualitativen Klangs wurde er ein Langzeit-Verkaufsschlager. 1968 - SQ-505/507 (Vollverstärker): Der SQ 505 und SQ 507 waren die ersten Modelle der "500er Serie" und die Vorgänger der Modelle L-505s und L-507s.
1975 - M-6000 (Endstufe)/C-1000/T-110: Als Produkt zur Feier des 50. Geburtstags von Luxman verkörperte der M-6000 den ersten Versuch, in den High-End Markt vorzustoßen. Als Endstufe, die sich mit 2 x 300W Leistung und einem exzellenten Klang auszeichnete, wurde der M-6000 sehr gut angenommen. 1977 - Debüt der Laboratory Reference Series: Highlights waren der erste DC-Verstärker und synthesized Tuner. Die Funktionalität, Performance und das innovative Design eines jeden Produktes unterschied die Serien. - Erster DC- Verstärker und synthesized Tuner der Welt - Computergesteuertes Kassettendeck - Stapelbare Komponenten. 1980 - PD-300 (Vakuum-Plattenspieler) Luxman führte einen innovativen Plattenspieler ein, der ein Vakuum-System nutzte, um ein Verziehen der Schallplatten auf dem Plattenteller zu verhindern. Mit dem Modell Luxman PD-555 Limited wurde eine auf 55 Exemplare limitierte Ausführung des Spitzenmodells zur Feier des 55. Geburtstages angeboten. 1982 - D-05 (Omega-Loading Kassettendeck): Der D-05 erschien zu der Zeit, als der Markt sich weg vom "open-reel" Format auf die Kassette zu bewegte. Er zeichnete sich durch die HiFi-Performance eines "open-reel" Bandgerätes und der leichten Bedienung des Kassettendecks aus.

Von 1984 bis in die frühen 2000er Jahre gehörte Luxman der Firma Alpine.
1987 - Der Digital/Analog-Wandler DA-07 (Fluency DAC); Fluency DAC ist eine Anwendung der Interpolationstheorie, die von Dr. Toraichi, einem Professor an der japanischen Tsukuba Universität, entwickelt wurde. Der DA-07 mit dem zugehörigen Player DP-07 bildete die Spitze des damaligen CD-Segmets.
2004 stellte Luxman eine Vor-/Endverstärker-Kombination CL-88/MQ-88 vor, wobei der MQ-88 ein Röhrenverstärker ist.
2005 lebten mit dem L-507f die großen 500er-Vollverstärker wieder auf.
2009 wurde Luxman von der International Audio Group (IAG) gekauft.
2011 kam mit dem PD-171 wieder ein Plattenspieler für Vinyl ins Programm; er verwendet einen Riemenantrieb, der bislang bei Luxman eher selten war.
2013 wurde die Endstufe M-900u vorgestellt. Zwei Jahre später wurde auch die Röhrentradition mit dem MQ-88u fortgeführt.
2019 kam mit dem PD-151 ein weiterer Plattenspieler für Vinyl, der preislich niedriger als der 171 angelegt ist.

Produkte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Luxman gebraucht kaufen (Quelle: eBay)

Luxman L-45A , Vollverstärker mit Rosenholzgehäuse Luxman L-45A , Vollverstärker mit Rosenholzgehäuse EUR 585,00 Sofort-Kaufen
Luxman L5 Luxman L5 EUR 33,50 12 Gebote
LUXMAN LV 110 High End Integrated Amplifier Verstärker Amplificateur Vintage LUXMAN LV 110 High End Integrated Amplifier Verstärker Amplificateur Vintage EUR 31,50 19 Gebote
100 Ergebnisse gefunden ...mehr