Myro a priori 10.01

Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung[Bearbeiten]

Dieses Modell besitzt eine schräge Schallwand um 10° geneigt zur äquidistanten Anordnung der Phasenzentren vom Hörer. Es war als hochwertiger Kompaktlautsprecher Nachfolger der Myro Rebell. Auf Hörachse werden die Chassis somit unter 10° abgestimmt und linearisiert. Dadurch ergibt sich bei beiden Chassis ein um 10° besseres Bündelungsverhalten. Das ermöglicht bei einem etwas größeren Hochtöner eine Hochtonenergie auf Achse und im Raum, wie es einem kleineren Membrandurchmesser entsprechen würde.
Die Gehäuseform der a priori 10.01 findet sich auch bereits bei der älteren ESS PS-62, welche ansonsten anders bestückt war. Die "10" in der Bezeichnung deutet auf das Jahr der Entwicklung 2010 hin. Aktueller Nachfolger ist die Wild Thing unter der Marke Wildland mit einer etwas fülligeren tonalen Abstimmung.


Konzept

  • Art: Kompaktlautsprecher
  • Wege: 2
  • Gehäuse: Bassreflex
  • Maße (H x B x T) = 38,6 cm x 24 cm x 26 cm

Neupreis: 3400 Euro (Ständer optional: 680 Euro)

Bestückung

Bilder[Bearbeiten]

A priori 10.01 Perrin-Recording.jpg

Berichte[Bearbeiten]

"Die kleinen "anders wandelnden" Lautsprecher von myro können die Hörgewohnheiten akut in Frage stellen. Wer den myro-Ton einmal gehört hat, wird ihn möglicherweise immer wieder suchen."

Links[Bearbeiten]

<zurück: Myro a priori Serie>
<zurück: Myro Lautsprecher>
<zurück: Myro>