Pfleid: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Produkte)
(Produkte)
Zeile 5: Zeile 5:
 
* [[Pfleid Lautsprecher|Lautsprecher]]
 
* [[Pfleid Lautsprecher|Lautsprecher]]
  
Bekanntestes Produkt der Firma PFLEID - Wohnraumakustik, München war der Breitband-Lautsprecher FRS20R bzw. S., wobei das R sich auf die Regal-Box, und das S auf die Standbox bezieht. Beide Boxenarten wurden als passive oder aktive Systeme gebaut. Bei den passiven Systemen wurde ein zusätzlich in den Signal-Weg einzuschleifender Entzerrer PP100 mitgeliefert, bei den aktiven Versionen war er neben der Verstärkertechnik in den Boxen integriert.
+
Bekanntestes Produkt der Firma PFLEID - Wohnraumakustik, München war der Breitband-Lautsprecher FRS20R bzw. S., wobei das R sich auf die Regal-Box, und das S auf die Standbox bezieht. Beide Boxenarten wurden als passive oder aktive Systeme gebaut. Bei den passiven Systemen wurde ein zusätzlich in den Signal-Weg einzuschleifender Entzerrer PP100 mitgeliefert, bei den aktiven Versionen war er neben der Verstärkertechnik in den Boxen integriert. Dieser Entzerrer arbeitet als eine komplexe Schaltung, welche als Differenzialgleichung 3. Ordnung durch entsprechende Koeffizienten gebildet wird. Die Wirkung entspricht damit einer kompensierten Übertragungsfunktion, da die Koeffizienten so abgestimmt sind, dass eine akustische Rechtecksignalform möglich wird. Damit wird im musikalisch wichtigen Bereich für eine Übereinstimmung in Betrag und Phase erreicht. Diese Korrektur (Membran-Vorauskorrektur, engl. TPS=Transducer Preset System) erfolgt durch die analoge Technik in absoluter Echtzeit.
  
 
Kennzeichen des Breitband-Chassis dieser Boxen war der Gummiring um die Titan-Kalotte, welcher eine Trennung vom Hochton-Bereich zum Bereich der Nawi-Membran bedeutet. Der Antrieb auf Titan-Schwingspulenträger mit Alu-Spule und Kupfer-Kurzschlußring als leistungsfähiger Breitbandantrieb sorgt mit der Entzerrung nach Betrag und Phase für eine lineare Übertragung von 35Hz - 20kHz. Damit wurde erstmalig ein sog. Vollbereichs-Punktstrahler als Regal-Box realisiert. Später entstand eine Standbox - wahlweise mit einem zusätzlichen Subwoofer im Fuß, welcher ohne(!) Frequenzweiche auskam. Damit wurde die 1. Oktave in die Übertragung einbezogen.
 
Kennzeichen des Breitband-Chassis dieser Boxen war der Gummiring um die Titan-Kalotte, welcher eine Trennung vom Hochton-Bereich zum Bereich der Nawi-Membran bedeutet. Der Antrieb auf Titan-Schwingspulenträger mit Alu-Spule und Kupfer-Kurzschlußring als leistungsfähiger Breitbandantrieb sorgt mit der Entzerrung nach Betrag und Phase für eine lineare Übertragung von 35Hz - 20kHz. Damit wurde erstmalig ein sog. Vollbereichs-Punktstrahler als Regal-Box realisiert. Später entstand eine Standbox - wahlweise mit einem zusätzlichen Subwoofer im Fuß, welcher ohne(!) Frequenzweiche auskam. Damit wurde die 1. Oktave in die Übertragung einbezogen.

Version vom 25. Juli 2008, 15:23 Uhr

Unternehmensprofil

Produkte

Bekanntestes Produkt der Firma PFLEID - Wohnraumakustik, München war der Breitband-Lautsprecher FRS20R bzw. S., wobei das R sich auf die Regal-Box, und das S auf die Standbox bezieht. Beide Boxenarten wurden als passive oder aktive Systeme gebaut. Bei den passiven Systemen wurde ein zusätzlich in den Signal-Weg einzuschleifender Entzerrer PP100 mitgeliefert, bei den aktiven Versionen war er neben der Verstärkertechnik in den Boxen integriert. Dieser Entzerrer arbeitet als eine komplexe Schaltung, welche als Differenzialgleichung 3. Ordnung durch entsprechende Koeffizienten gebildet wird. Die Wirkung entspricht damit einer kompensierten Übertragungsfunktion, da die Koeffizienten so abgestimmt sind, dass eine akustische Rechtecksignalform möglich wird. Damit wird im musikalisch wichtigen Bereich für eine Übereinstimmung in Betrag und Phase erreicht. Diese Korrektur (Membran-Vorauskorrektur, engl. TPS=Transducer Preset System) erfolgt durch die analoge Technik in absoluter Echtzeit.

Kennzeichen des Breitband-Chassis dieser Boxen war der Gummiring um die Titan-Kalotte, welcher eine Trennung vom Hochton-Bereich zum Bereich der Nawi-Membran bedeutet. Der Antrieb auf Titan-Schwingspulenträger mit Alu-Spule und Kupfer-Kurzschlußring als leistungsfähiger Breitbandantrieb sorgt mit der Entzerrung nach Betrag und Phase für eine lineare Übertragung von 35Hz - 20kHz. Damit wurde erstmalig ein sog. Vollbereichs-Punktstrahler als Regal-Box realisiert. Später entstand eine Standbox - wahlweise mit einem zusätzlichen Subwoofer im Fuß, welcher ohne(!) Frequenzweiche auskam. Damit wurde die 1. Oktave in die Übertragung einbezogen.

Weblinks