Cath PM 110

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cath Logo

Cath PM 110

Cath PM 110 mit Bespannung
Cath PM 110 ohne Bespannung

Es handelt sich um eine preiswerte 3-Wege-Regal-Lautsprecherbox (B:26 H:44 T:21,5cm mit Bespannung) mit 20 cm Tieftöner (lackierte Papiermembran, Schaumstoffsicke). Mitteltöner und Hochtöner sind ebenfalls Konuslautsprecher mit (allerdings unlackierter) Papiermembran. Etwas Wertigkeit verleihen der Box die aus Aluminium bestehenden Einfassungen von Mittel- und Tieftönern. Es handelt sich um eine geschlossene Box, bei der die einzelnen Chassis parallel geschaltet sind. Eine echte Frequenzweiche gibt es nicht, Mitteltöner und Hochtöner sind jedoch durch je einen vorgeschalteten Kondensator abgetrennt. Im Inneren findet sich eine mit Nussbaum-Folierung dekorierte Rückwand und statt Dämmwolle eine Art Malervlies. Die Frontwand ist aus 19 mm Spanplatte, die Seitenwände haben eine Stärke von 11 mm.

Vertrieben wurden sie durch die Cath-Lautsprecher GmbH in 8756 Kahl um 1990.

In einem Internet-Forum wird behauptet, dass Cath-Lautsprecher im VEB Funkwerk Kölleda, also in der DDR um 1988 hergestellt wurden und für den Export bestimmt waren (siehe: http://www.hifi-forum.de/viewthread-55-7041.html). Dies wird auf http://rk7.de/9465.html indirekt bestätigt. Die Innenausstattung (s.o.) entspricht dem.

Die Lautsprecher wurden 1989 für 89,00 DM pro Stück verkauft, was damals angesichts des repräsentativen Äußeren als sehr preiswert gelten konnte. Für 99,00 DM pro Stück wurde mit der Cath PM 130 gleichzeitig auch eine Version mit Kalottenhochtöner angeboten.


Lautsprecherdaten lt. Etikett:

Nenn-/Musikbelastbarkeit: 70/110 Watt,

Impedanz: 8 Ohm,

Frequenzgang: 35 - 22000 Hertz