Diskussion:Kenwood KX-9010

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo Berlingo63,

einige von mir gemachte Änderungen hast Du zurückgeändert, hm. Ich möchte nicht einen Edit-war, so nennen sie es meines Wissens bei der Wikipedia, führen. Drum Nachfragen:

I) Was hast Du gegen den Tausendertrennungspunkt beim Preis oder bei hohen Frequenzen, z.B. 21.000 Hz, dient doch der besseren Lesbarkeit?

II) Warum müssen die bei den technischen Daten genannten Motoren noch bei besonderer Ausstattung wieder auftauchen, für mein Empfinden "doppeltgemoppelt", wie man so schön sagt. Auch die 3 Köpfe hatte ich dort aufgeführt, das ist doch ein Grundmerkmal dieses Modells, die besondere Ausstattung geht m.E. eher in Richtung Features.
Die Mithörkontrolle ist doch auch keine besondere Ausstattung, sondern der Sinn der 3Kopf-Decks, die man automatisch mitgeliefert bekommt.

III) Warum nicht das HX-Pro, das schon weitaus günstigere Decks zu der Zeit hatten, beim Dolby aufführen; es war da keine besondere Ausstattung mehr, und es genügt völlig, es bei der Technik aufzuführen.

IV) Bei den weiteren Modellen der Serie, braucht man doch das Modell des Artikels nicht mehr aufzuführen, es ist doch kein w e i t e r e s Modell.

V) Was ist verkehrt, wenn beim Bericht auch auf das Sony 870 verlinkt ist, wurde doch in der Zeit gebaut?

Bitte Rückmeldung.
MfG, --Analoghatwas (Diskussion) 18:45, 23. Nov. 2017 (CET)


Hallo "Analogwas" danke für Deine Meldung.

zu I: Das kann man machen, muss es aber nicht. Ich habe mich beim Preis auf die Original- Angabe in den angegebenen Testzeitschriften bezogen. Sie haben ganz einfach ohne Punkt geschrieben. Bei den Frequenzen kann der Sichtpunkt von mir aus bleiben, auch hier schrieben die Bedienungsanleitung und die Hifi- Zeitschriften die Zahlen ohne Hilfs- Punkt. Ich habe gelernt, Zahlen wie 18000 auch genau so zu schreiben. Meine Tochter lernt es inzwischen auch mit Schreibung des Hilfs- Punktes.

zu II: Dass ein Kassettendeck 3 Köpfe (und Hinterbandkontrolle) hat, ist schon eine besondere Ausstattung (und war deutlich teurer als 2-Kopf Bestückung). Die einfachen Geräte - und auch immer mehr Geräte der späten 90er Jahre - hatten das nicht (mehr), und das weiß heute nicht jeder, der sich für diese Geräte interessiert und die Seite aufschlägt. Ich bin dafür, dies hier zu erwähnen - auch wenn es tatsächlich auf der Seite 2x steht. Aber die eine Überschrift fragt nach Technischem, die andere nach besonderer Ausstattung. Das ist schon sehr verschieden. // Ebenso verhält es sich mit Dolby "S" (nicht hier erwähnt, aber z.B. bei Sony Geräten, Kenwood KX-9050 S). Es ist für viele Analog- Käufer gebrauchter Decks bis heute ein Kaufkriterium und sollte bei der besonderen Ausstattung mit erwähnt werden. Damals war die Ausstattung damit richtig teuer. Sony hatte sich (nach 1991) bei Dolby S ein Mitverkaufsrecht gesichert.

zu III: Kann man auch daneben stehen lassen, ist egal. HX Pro ist aber was anderes: HX Pro war und ist kein Rauschunterdrückungssystem, es kommt nur auch von der Dolby- Corp.. Es verbessert ja die Aufnahme und kann nicht zu- oder abgeschaltet werden.

zu IV: Sehe ich auch so. Meistens (bei fast allen Technik- Seiten) wird das Modell -so wie jetzt gerade beim KX-9010 - in schwarzen Buchstaben mit erwähnt. Das müsste sicher nicht sein.

zu V: was daran verkehrt ist, weiß ich auch nicht. Von mir aus können dieses und auch andere Geräte erwähnt werden. Ich wüsste nicht, dass hier eine Änderung von mir kam. Ich habe auch die Anmerkung mit dem "Bringer" nicht verändert, obwohl dies nicht hochdeutsch ist.

Generell kamen von mir hier vor allem Zahlen und technische Details, die ich wichtig fand und die ich weitergeben will. Ich bin Besitzer zweier KX-9010.


Freundliche Grüße - Benutzer:Berlingo63 (Diskussion)