Accuton C50-8-043

Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung[Bearbeiten]

Dieses Modell ging aus dem Accuton C50-8-44 hervor und wurde zusammen mit Michael Weidlich speziell für die Myro Time 2 und das Zusammenspiel mit dem Mundorf AMT26-Myro-V2 entwickelt. Für einen bruchlosen Übergang zu den Mitten braucht man dabei einen Mitteltöner, der selbst in den Höhen schnell und sauber übertragen kann. Die symmetrische Anordnung der Mitteltöner um den AMT und die geringen Abstände der Membranen zueinander ermöglichen zudem ein gutes vertikales Abstrahlverhalten. Dies erfüllen die Accuton C50 Mitteltonkalotten. Das Standardmodell Accuton C50-8-44 mit den markentypischen Ohren wandelt unerwünschte Schwingungsenergie in Wärme und dämpft somit die Membranresonanzen. Dies geschieht allerdings nicht vollständig und hinterlässt eine Frequenzgangcharakteristik, die nicht einfach zu filtern ist. Für die Time 2 stellte Accuton darum eine Modellvariante ohne die üblichen Ausschnitte zur Verfügung. Die Membran der Accuton C50-8-043 ist stabiler als die der Accuton C50-8-044 und besser im Impulsverhalten. Zudem gibt es ohne "Ohren" geringere Serienstreuungen. Rechter und linker Lautsprecher sind daher nicht nur gleich, es ergibt sich auch der Vorteil gleicher Weichenschaltungen und -bauteile; alles Vorteile für die stabile Stereowiedergabe. Das Zusammenspiel von AMT und C50 gelingt damit perfekt. Die drei Chassis spielen wie ein Chassis, fast oder sogar besser als ein Punktstrahler.

Bilder[Bearbeiten]


<zurück: Accuton Lautsprecherchassis>