Denon DRM-800 A

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Allgemein

  • Hersteller: Denon
  • Modell: DRM-800 A
  • Typ: Kassetten Tape Deck
  • Baujahre: 1991 - 1993
  • Hergestellt in: Japan
  • Farbe: Schwarz, Champagner
  • Fernbedienung: nein, nur über RCA-Buchse
  • Leistungsaufnahme: 19 Watt
  • Abmessungen (BxHxT): 434 x 135 x 303 mm
  • Gewicht: 5,8 kg
  • Neupreis ca.: 900 DM


Anschlüsse

  • Anzahl der Eingänge: 2
    • Line
    • CD Direct
  • Anzahl der Ausgänge: 2
    • Line
    • Kopfhörer (nicht direkt regelbar)


Technische Daten

  • Tonköpfe: 3
    • 1x Aufnahme/ 1x Wiedergabe (SF-Kopf)
    • 1x Löschkopf (Doppelt-Ferritkopf)
  • Motoren: 3
    • 1x Tonwelle
    • 1x Spule
    • 1x Stellantrieb
  • Gleichlaufschwankungen: < 0,038% WRMS (±0,1%), 0,07% bew. DIN (Stereo 1/91) bzw. 0,08% bew. DIN (Audio 7/91)
  • Bandarten:
    • Normal (Type I)
    • CrO2 (Type II)
    • Reineisen (Type IV)
  • Frequenzgang: 20 - 21.000 Hz (±3 dB) (bei -20dB Metal-Band)
  • Klirrfaktor:
  • Signalrauschabstand: (mit 3% Klirrfaktor, Dolby C ein) > 75 dB (CCIR/ARM)
  • Auto-Reverse: nein
  • Titelsuchlauf: ja, Skip Funktion (Music Search)
  • Dolby: B/C, HX Pro
  • MPX-Filter: ja
  • Fader: nein
  • Pitch-Kontrolle: nein
  • CD-Synchro-Aufnahme: ja


Besondere Ausstattungen

  • Dual Capstan- Bandlauf, geschlossener Kreislauf
  • Bias- Steller für Vormagnetisierung
  • Outputregler für Line Out (zugleich Regler für den Kopfhörerausgang)
  • Titelsuchlauf
  • 3 Motoren, 2 davon für den Antrieb
  • 3 Tonköpfe und Hinterbandkontrolle
  • Kopfhörerausgang, regelbar (zugleich Line- Out- Pegel für das ganze Gerät)
  • Automatische Bandstraffung
  • Record Return: Bei misslungener Aufnahme wird die Kassette automatisch zum Aufnahmestart zurückgespult
  • Beleuchtetes Kassettenfach


Bemerkungen[Bearbeiten]

  • Vorgängermodell: Denon DRM-800
  • Nachfolgemodell: in der 800er Baureihe gab es keine Nachfolger mehr.
  • Die Baureihe fing mit dem DR-M 3 (1982) an. Danach kamen: DR-M 33 (1984), DR-M 33 HX (1985), DR-M30 HX (1986-1987) und DR-M 34 HX (1988 im Denon Katalog). Dann DRM-800 (1989), DRM-800A (1990-1991)


  • Das Denon DRM-800 A basiert auf dem Denon DRM-800 und wurde nur an einigen Stellen modifiziert. Unter anderem bleiben die Einstellungen am Zählwerk u.a. gespeichert


Berichte[Bearbeiten]

  • Stereo 1/1991: Gesamt 82% Spitzenklasse / Klang 86%
  • Audio 7/1991: Testsieger, 75 Punkte, 4 Ohren


Bilder[Bearbeiten]

  • Bild: Denon DRM-800 A

DRM800A.jpg


  • Bild: Denon DRM-800 A

Denon DRM 800 A-1.jpg

Mit freundlicher Genehmigung von audioScope. Eine Nutzung der Bilder durch Dritte, z.B. in Foren oder bei eBay ist nicht gestattet!



Links[Bearbeiten]