Grundig T 5000: Unterschied zwischen den Versionen

👍
Aus HifiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von Hapeg2 (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Passat zurückgesetzt)
(Markierung: Zurücksetzung)
(Daten: Gewicht hinzugefügt)
(Markierungen: Mobile Bearbeitung, Mobile Web-Bearbeitung)
 
Zeile 11: Zeile 11:
 
* Leistungsaufnahme: 30 Watt im Betrieb, 15 Watt im stand by
 
* Leistungsaufnahme: 30 Watt im Betrieb, 15 Watt im stand by
 
* Abmessungen: 450 x 110 x 330 mm (BxHxT)
 
* Abmessungen: 450 x 110 x 330 mm (BxHxT)
* Gewicht:  
+
* Gewicht: 7,5kg
 
* Neupreis ca.: 1'000 DM
 
* Neupreis ca.: 1'000 DM
  
Zeile 98: Zeile 98:
 
* LED-Anzeige für Stoppuhr, Additionsstoppuhr und Normalzeit
 
* LED-Anzeige für Stoppuhr, Additionsstoppuhr und Normalzeit
 
* NF-Ausgangsspannung regelbar
 
* NF-Ausgangsspannung regelbar
 
  
 
== Bemerkungen ==
 
== Bemerkungen ==

Aktuelle Version vom 27. November 2022, 22:22 Uhr

Daten[Bearbeiten]

Allgemein

  • Hersteller: Grundig
  • Modell: T 5000
  • Baujahre: 1980 - 1983
  • Hergestellt in: Deutschland
  • Farbe: Metallfinish, Metallfinish - Braun
  • Fernbedienung: nein
  • Leistungsaufnahme: 30 Watt im Betrieb, 15 Watt im stand by
  • Abmessungen: 450 x 110 x 330 mm (BxHxT)
  • Gewicht: 7,5kg
  • Neupreis ca.: 1'000 DM


Anschlüsse

  • Anzahl der Ausgänge:
    • DIN 5pol. 1 x
  • Anzahl der Eingänge:
    • Antenne 75 Ω
    • Antenne 300 Ω
    • Antenne Mittelwelle/Langwelle


Technische Daten

  • Empfangsbereiche: UKW, Mittelwelle und Langwelle
  • Frequenzen:
    • UKW: 87,50 - 108 MHz
    • Mittelwelle: 510 - 1620 KHz
    • Langwelle: 150 - 350 KHz
  • Eingangsempfindlichkeit
    • UKW mono: 0,5 µV bei 26 dB S/N
    • UKW Stereo: 20 µV bei 46 dB S/N
    • Mittelwelle: 10 µV
    • Langwelle: 15 µV
  • Antennenanschlüsse:
    • FM: UKW-Dipol 300 Ω und 75 Ω koaxial
    • AM: Aussenantenne und Erde
  • FM-Begrenzung
    • Begrenzungs-Einsatz (-1/-3 dB) an 75 Ω: 0,45/ 0,35 µV
  • Bandbreite
    • FM-ZF: 120 kHz
    • AM-ZF: 4,5 kHz
  • ZF-Festigkeit
    • FM: ≥ 90 dB an 300 Ω
    • ≥ 100 dB an 75 Ω
    • AM: ≥ 60 dB
  • Spiegelfrequenz-Festigkeit
    • FM: ≥ 80 dB
    • MW: ≥ 45 dB
    • LW: ≥ 60 dB
  • PLL-Frequenz-Synthesizer
    • Abstimmung mit magnetisch rastendem Drehknopf und
      • 25-kHz-Schritten bei UKW
      • 1-kHz-Schritten bei MW und LW
    • Zusätzlicher Schnellgang mit einer Schrittweite von
      • 100 kHz bei UKW und
      • 1 kHz bei MW
  • Capture Ratio (Gleichwellen Selektion)
    • 1 dB für – 30 dB Störung bei 1 mV an 300 Ω und 40 kHz Hub
  • FM-Fremdspannungsabstand für 800 mV am NF-Ausgang, Mono/Stereo:
    • DIN (Spitze) 69/64 dB
    • DIN (Effektiv) 78/68 dB (Hub 40 kHz)
  • FM-Geräuschspannungsabstand für 800 mV am NF-Ausgang, Mono/Stereo:
    • DIN (Spitze) 69/64 dB
    • DIN (Effektiv) 78/68 dB (Hub 40 kHz)
  • Übertragungsbereich bei FM-Stereo
    • 10 - 17.000 Hz ≤ 3 dB von Antenne bis NF-Ausgang
  • Pilotton-Fremdspannungsabstand
    • ≥ 60 dB bei 19 kHz
    • ≥ 70 dB bei 38 kHz
  • Klirrfaktor
    • Mono/Stereo 0,4 / 0,3 % bei 1 kHz und 40 kHz Hub, nach DIN 45.500
  • Dynamische Trennschärfe
    • Mono: ≥ 60 dB bei ± 300 kHz, 40 kHz Hub und – 30 dB Störspannung
  • Stereo-Decoder
    • PLL-Stereo-Decoder mit HF-pegelgesteuerter automatischer Mono-/Stereo-Umschaltung
  • Stereo-Übersprechdämpfung
    • ≥ 40 dB bei 1 kHz, 1 mV Antennenspannung und 47,5 kHz Gesamthub
  • Stationsspeicher: 30 Programmspeicher für UKW, MW und LW
  • RDS: Nein
  • AFC: ja
  • MPX: ja
  • FM-Muting: ja

(Entnommen aus Grundig Revue 1980, logisch ergänzt)


Besondere Ausstattungen

  • PLL-Frequenz-Synthesizer-Abstimmung
  • Microprozessor-gesteuert, quarzstabilisiert
  • Optoelektrische Senderabstimmung mit magnetisch rastendem Schwungrad-Drehknopf
  • Frequenz-/Kanalanzeige digital
  • Tunoscope zur Sender-Mitteneinstellung bei UKW
  • 24-Std.-Quarz-Schaltuhr mit wählbarer Ein- und Ausschaltzeit – auch der Peripheriegeräte
  • LED-Anzeige für Stoppuhr, Additionsstoppuhr und Normalzeit
  • NF-Ausgangsspannung regelbar

Bemerkungen[Bearbeiten]


Bilder[Bearbeiten]

  • Auszug aus Prospekt: Grundig A 5000, T 5000, XV 5000, CF 5500-2

Grundig A-T-XV 5000-Prospekt-1981.jpg


Berichte[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]